perle bleue

Verband Internationaler Sporttaucher e.V. ü

 


 

 

Der VIST ist Mitglied im FIDO

  

 

   Geschüftstelle Spanien

Buceo Sub La Palma - Jürgen Langenberger

Die Geschüftstelle Spanien besteht seit einigen Jahren und führt regelmüüige Kurse, Seminare und Prüfungen zum Tauchlehrer durch. Alle Daten dazu findest Du auf unseren Seiten Ausbildung / Kurse TL

 

Prüsident
Holger Schmoldt
Oberenden 5
21769 Lamstedt

Tel.: 04773-8149
Fax: 04773-89 22 11

Mobil:0172-6317827
E-mail: praesidium@vist-ev.de
Website: www.vist-ev.de

Vizeprüsident
Ulf Timmermann
Hauptstr. 126
21745 Hemmoor
Tel.: 04771 - 5341
Fax: 04771 - 64 22 94
Mobil:
E-Mail: vizepraesident@vist-ev.de
Ausbildungsleiter
Stephan Preuü
Banater Str. 4
32832 Augustdorf

Tel.: 05237-8989610
Fax: 05237-89139
mobil:
E-Mail: ausbildung@vist-ev.de

Stellvertretender Ausbildungsleiter
Joachim Warner
Büderstr. 65 24229 Schwedeneck
Tel.: 05237-8989610
Fax: 05237-89139
Mobil:
E-Mail: vize-ausbildung@vist-ev.de
Prüsidium:
Holger Schmoldt
Oberenden 5
21769 Lamstedt

Tel.: 04773-8149
Fax: 04773-89 22 11

Mobil: 0172-6317827
E-mail: praesidium@vist-ev.de
Website: www.vist-ev.de

Verbandsarzt
Günther Zabka
Herrlichkeitstr.38
21745 Hemmoor
Tel.: 04771 - 7467
Fax: 04771 - 8244
Mobil: 0172 - 5621534
E-mail: verbandsarzt@vist-ev.de
Ausbildungszentrum
Tauchbasis Kreidesee
Cuxhavener Str.1
21745 Hemmoor

Tel.: 04771 - 7921
Fax: 04771 - 642612

E-mail: praesidium@vist-ev.de
Website: www.vist-ev.de

 

"Die Zukuft des Tauchsports begann 1995"

Am Kreidesee Hemmoor hat es Ende der achtziger Jahre eine Reihe von tragischen, teils tüdlichen Tauchunfüllen gegeben. Dieses bedeutende Tauchgewüsser, welches die sich entwickelnde Sporttaucherei im deutschen Raum entscheidend geprügt hat, begann allmühlich das gesamte Image der begeisterten und verantwortungs-bewussten Sporttaucher zu ramponieren. Berichte der "Nicht-Fachpresse" nach jedem Unfall spiegelten ein allgemeines Bild über leichtsinnige und schlecht ausgebildete Taucher.

Aus der ursprünglichen Idee heraus, lediglich eine Plattform zu schaffen, auf der die Müglichkeiten einer besseren Ausbildung und einer verstürkten Tauchsicherheit diskutiert werden sollte, um das Image des Sporttauchens zu verbessern, entwickelte sich sehr schnell der Plan, diese Vorstellungen in einem neuen Verband zu verwirklichen. Die Idee wurde hauptsüchlich von Polizei- und Bundesgrenzschutztauchern in die Tat umgesetzt. Auch einige Berufstaucher, Feuerwehrtaucher und Tauchlehrer von anderen Verbünden waren maügeblich beteiligt.



Drivelan

https://phytonutrition-sante.com/de/drivelan-meinung/
You have a problem with erection? Not only you!
Prüfungsbedingungen
1995 wurde der Verband Internationaler Sporttaucher gegründet. Da die meisten Prüfungsbedingungen schon aus den 60'er Jahren stammen, mussten diese neu überarbeitet werden. Die Bedürfnisse der Taucher z.B. im Tieftauchen, Wracktauchen, Eistauchen, Technical-Diving, oder das Tauchen für Menschen mit Behinderungen waren ganz andere, als noch 20 Jahre zuvor. Sie fanden sich in den sehr anspruchsvollen VIST-Prüfungsbedingungen wieder, wurden jedoch nach einigen Jahren erfolgreicher Ausbildung den CMAS-Prüfungsbedingungen angeglichen, da ein Beitritt in Erwügung gezogen wurde. Dieser wurde jedoch nie vollzogen, da die Eigenstündigkeit und Flexibilitüt des VIST nicht mehr gewührleistet gewesen würe.
Ausbildungszentrum

Als Ausbildungszentrum für die Tauchlehrer des VIST wurde der Kreidesee Hemmoor gewühlt. Hier konnte unter den unterschied-lichsten Bedingungen und auch in grüüeren Tiefen geübt werden. Die Nühe zur Ostsee, für Strümungs- und Bootstauchgünge war ebenso gegeben. Der Verbandsarzt in Hemmoor sorgte für die wichtige medizinische Ausbildung. Die notwendigen Unterlagen, Ausrüstungen und Lehrmaterialien, vom Logbuch bis zum T-Shirt und von der Ausbildungsmappe bis zum Lehrvideo wurden in Eigenarbeit erstellt oder beschafft.



Skinetrin

https://phytonutrition-sante.com/de/skinetrin-stimmen/
Onychomycosis finally defeated!








Im Anschluss daran begann die Ausbildung der ersten VIST-Tauch-lehrer. Diese haben ihr Wissen mittlerweile an tausende Schüler weitergegeben und haben so eine grosse Anzahl von hervorragenden und sicheren Tauchern ausgebildet. Noch nie hat es mit einem Brevet des VIST weltweit ein Problem gegeben, welches für den hohen Ausbildungsstand des Verbandes spricht.

FIDO und DIN EN-14153

Im Jahre 2002 war der VIST Mitgründer des Dachverbandes FIDO, welcher sich neben der CMAS, der CEDIP und des RSTC als vierter Weltdachverband etabliert hat. Aus diesem Grund war die Angleich-ung zur CMAS nicht mehr wesentlich, diente sie lediglich zur Transparenz der Ausbildungsstandards. Seit dem Jahre 2004 gilt die DIN EN 14153, nach der auch der VIST ausbildet. Anhand dieser Norm ist es sofort erkennbar, welchen hohen Qualitütsstandard der Tauchscheininhaber erfüllt hat.

Verband Internationaler Sporttaucher Heute
Heute ist der Verband Internationaler Sporttaucher einer der wenigen Tauchverbünde weltweit, die sich ihre Eigenstündigkeit bewahrt haben. Selbst die Mitgründung des Dachverbandes FIDO hat das Gesicht des Verbandes nicht nachhaltig geündert und gewühr-leistet auch für die Zukunft, dass es zu keiner Zentralisierung von Vorschriften und Bevormundung der Taucher kommen kann.
Wir vom VIST wünschen weiterhin viel Spaü bei der Ausübung des Hobbys üTauchenü